Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Albert M. Wilson

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den US-amerikanischen Zauberkünstler, Autor und Herausgeber Albert M. Wilson, zu anderen Namensträgern siehe Wilson.
Albert M. Wilson auf der Titelseite Genii, Mai 1941
Albert M. Wilson

Dr. Albert M. Wilson (* 23. Juni 1854; † 22. April 1930) war ein US-amerikanischer Zauberer, Autor und Sammler.

Leben/Wirken

Mit zehn Jahren begann Wilson, sich für die Zauberkunst zu begeistern.[1] Noch ehe er seine Ausbildung begonnen hatte, war er einige Jahre lang als Schüler und Assistent des Zauberkünstlers Robert Heller tätig.

Auf Drängen der Eltern besuchte er die Moors Hill Schule und später das Garret Theological Seminar in Chicago. 1875 wurde er zum Priester der Methodisten Kirche geweiht. Danach kehrte er zurück zur Zauberkunst.

1880 ließ er sich als Pharmazeut in Rock, Arkansas registrieren. Kurz danach bot man ihm eine Stelle als Sekretär in der Y.M.C.A in Ohio an. Hier heiratete er im Jahre 1884 seine Frau Nellie Kreps. 1886 zogen sie nach Kansa City, wo er 1902 das Zauber-Periodikum The Sphinx übernahm, das er bis zu seinem Tode herausgab.

Auszeichnungen

Quellen

  • Nachruf in The Billboard, 3. Mai, 1930, Seite 35
  • Nachruf in The Linking Ring, Vol. 10. Nr. 3, Mai 1930, Seite 349

Nachweise

  1. The Linking Ring, Vol. 10. Nr. 3, Mai 1930, Seite 350