5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Alan Shaxon

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Shaxon mit dem "verschwindenden Radio" von Robert Harbin, Foto: Wittus Witt
Alan Shaxon mit einer "Durchdringungsillusion" von Robert Harbin. Shaxons Tochter Anne assistiert ihm. Foto: Wittus Witt
Alan Shaxon: Gas-Brenner, Foto: Wittus Witt

Alan Shaxon (* 28. Dezember 1933 als Alan Arthur Howson; † 28. Oktober 2012) war ein englischer Berufszauberkünstler, Autor und Erfinder.

Leben

Mit 8 Jahren lieh er sich das Buch von C. Lang Neil: Modern Conjurer and Drwaing Room Entertainer aus. Besonders wurde er von Robert Harbin inspiriert.

Hauptberuflich arbeitete er von 1949 bis 1957 in einer Bank. Danach begann seine Zeit als professioneller Zauberkünstler mit Auftritten in Varietés und auf Kreuzfahrtschiffen.

Für seine Kollegen hielt er etliche Seminare ab. Er war Gast in einer TV-Folge der Serie Mr. Bean, trat darüber hinaus auch in anderen Fernsehsendunge auf. Viermal hatte er die Ehre, im Buckhingham Palast London auftreten zu dürfen.

Von 2003 bis 2008 war Alan Shaxon Präsident des Magic Circle in London.

Veröffentlichungen

  • My Kind of Magic, 1970, 77 Seiten
  • Practical Sorcery, 1976, 64 Seiten
  • The Sophisticated Sorcerer, postum erschienen unter Mitarbeit von Scott Penrose und Stephen Short, 2015, 216 Seiten

Quellen