Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Affenschaukel

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Affenschaukel bezeichnet ein Kunstsück, das ursprünglich von Walter Smith in den USA um 1960 erfunden und von U. F. Grant unter der Bezeichnung Acrobatic Silks vermarktet worden ist.

Für den Zuschauer

Drei farbige Seidentücher sind einzeln auf einem Stab aufgeknotet. Eins davon tauscht immer wieder seinen Platz mit einem anderen Tuch. Der Zuschauer glaubt nach einer kurzen Weile, den Effekt durchschaut zu haben, bis beim letzten Platztausch das Tuch an einer ganz anderen Stelle auf dem Stab auftaucht.

Zusatzinformation

Dieses Künststück wird auch zu den sogenannten Aufsitzer-Kunststücken gezählt.

Eine moderne Version brachte 1964 der deutsche Zauberhändler Werner Geissler-Werry unter der Bezeichnung Acrobatic Ribbons auf den Markt.