5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Abzeichen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Collection von verschiedenen Zauber-Abzeichen

Ein Abzeichen, auch Emblem genannt, ist ein Kennzeichen, das in Form von Aufnähern, Anstecknadeln, Schulterklappen, Schilden u. ä. existieren kann.

Beschreibung

Ein Abzeichen dient dazu, jemandem einen Rang, einen Dienstgrad, eine erbrachte Leistung oder die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft (z. B. Stadt, Gruppe, Stamm, Verein, Organisation, Meinung) zu zeigen oder auch als Zierde und Schmuck-Gegenstand.

Abzeichen, die staatliche Funktionen, Berufe oder Ähnliches kennzeichnen, sind gesetzlich geschützt. Verstöße sind in Deutschland als Vergehen des Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen strafbar.

Abzeichen in der Zauberkunst

Das Willmann-Abzeichen

Abzeichen in der Zauberkunst kennt man spätestens seit Gründung des ersten Zaubervereins in Deutschland, als der Hamburger Zauberhändler Carl Willmann 1899 einen Verein gründete: Vereinigung zur Förderung der magischen Kunst und Wahrung der Interessen derselben und ihrer Vertreter. In den Unterlagen dazu beschrieb er das Abzeichen, das 2010 von Marco Habermann nachempfunden wurde und das er in einer kleinen Auflage anfertigen ließ.[1]

Siehe auch Liste von Zauber-Abzeichen.

Nachweise

  1. Marco Haberman: Wo bitte schön ist das Willmann-Denkmal, in: Magische Welt, Heft 4, 2010, Seite 176 ff.
Wikipedia-logo.png Dieser Eintrag basiert auf dem Artikel Abzeichen, der in der Wikipedia(de) veröffentlicht ist. Unter Versionen sind alle daran beteiligten Autoren aufgeführt..

Somit unterliegt auch dieser Artikel der Creative Commons Attribution-ShareAlike License